Der Gemüseadel

Es ist angestochen! In der Niederösterreichischen Wirtshauskultur beginnt die Spargelzeit.

Als königliches Gemüses wird der Spargel gerne bezeichnet. In den Küchen der Niederösterreichischen Wirtshauskultur wird er nicht nur deshalb mit viel Respekt behandelt.

Der Spargel braucht viel Sonne und besonders lockere und humusreiche Böden – Verhältnisse, die in Niederösterreich oft anzutreffen sind. Spargelbauern gibt es hier z. B. im Mostviertel, Traisental oder am Wagram, das Hauptanbaugebiet ist aber eindeutig das Marchfeld, wo auf ca. 470 ha heuer geschätzte 1500 Tonnen Spargel geerntet werden – das sind fast 60 Prozent der österreichischen Produktion.

Der Spargel in der Wirtshauskultur

Einen besonders schmackhaften Umgang mit dem edlen Gemüse pflegt man in der Niederösterreichischen Wirtshauskultur. Diese weiß den Heimvorteil durch die zahlreichen Spargelbauern zu nutzen und kommt erstens nicht nur an besonders frische Ware, sondern hat sich zweitens rund um den Spargel auch kreative Gerichte einfallen lassen. Dass sich die Gäste so auf die Spargelzeit freuen, hat aber auch einen weiteren Grund: Sie ist leider nur von kurzer Dauer. Die Spargelsaison beginnt je nach Witterung Mitte bis Ende April und endet traditionell zu Johanni am 24. Juni.

Wählen Sie selbst!

So gut wie alle unsere Mitgliedsbetriebe bieten Spezialitäten zum Spargel an!
Suchen Sie Ihren Lieblingswirten!