Eiszeit beim Wirt

Gefrorenes aus der Wirtshausküche: Hausgemachte Eis und Sorbets

Cooler Genuss, nicht nur im Sommer: Die kreativen Eisspezialitäten in unseren Wirtshäusern.

Die Eiscreme brachte einst Marco Polo aus China nach Europa mit, nicht zuletzt deshalb gelten die Italiener als meisterliche Eiserzeuger, vor allem wenn es um die fruchtigen Sorten geht. Klassiker wie Schoko-, Vanille- und Erdbeereis sind natürlich auch in der Niederösterreichischen Wirtshauskultur die Besteller. Ganz besonderen Frostgenuss finden hier aber Feinschmecker, die die hausgemachten, individuellen Kreationen der Wirte probieren. Neben exotischen Sorten wie Walnuss-Honigeis, Erdbeer-Sauerrahmeis oder Zwetschken-Mohn Eisbecher werden auch „blumige“ Geschmacksrichtungen wie Veilchen- oder Rosenblüteneis serviert.

Pikante Genüsse

Und wer sagt, dass Eiscremes und Sorbets eher in die süße Richtung gehen müssen? Zu einem kalten Schweinsbraten verspricht ein Senfeis Hochgenuss. Auch Brunnenkresseeis, Ziegenkäseeis oder Spargeleis sind überraschende Begleiter bei den Hauptspeisen. Ja, die Experimentierfreude unserer Mitgliedsbetriebe hat selbst vor Getränken nicht halt gemacht: Bier, Whisky, Grappa-Rosine, Matchatee, Amaretto sind nur einige der flüssigen Freuden, die auch im gefrorenen Zustand schmecken können. Da kann man nur „Prost“ und „Mahlzeit“ wünschen!