Krensuppe

Wirtshausbrennerei Krenn

Von äußerster Milde sind Hans Krenns berühmte Birnenbrände. Scharf hingegen ist die Krensuppe, die in seinem Wirtshaus im Yspertal serviert wird. Mild hingegen sind wiederum die Roten Rübennockerln, die zur Suppe gereicht werden.

Zutaten für 4 Personen

  • 1 l kräftige klare Rindsuppe
  • 0,25 l Schlagobers
  • ca. 10 dag geriebenes Dinkelmehl
  • ca. 10 dag frisch geriebener Kren
  • Salz, Pfeffer Rote Rübennockerl:
  • 2 Stück rote Rüben
  • 0,16 l Schlagobers
  • 2 Blatt Gelatine
  • ca. 5 dag frischer geriebener Kren
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Rote Rüben waschen, schälen und würfelig schneiden. Weich kochen (ca. 40 min.) und fein passieren.
  2. Schlagobers steif schlagen und mit Rübenmus vermischen, frischen Kren einrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Gelatine auflösen und ins Mus unterheben, ca. 1 Stunde kalt stellen.
  4. Suppe aufkochen, das mit Schlagobers glatt verrührte Dinkelmehl einrühren. Suppe mit Salz und Pfeffer würzen, erst kurz vor dem Servieren den frisch geriebenen Kren dazugeben.
  5. Mit einem Esslöffel Nockerl formen und in die Suppe einlegen. Gutes Gelingen!

Wirtshausbrennerei Krenn