Original Wachauer Marillenröster

Zu einem Röster verarbeitet, sind Marille ganzjährig verfügbar. Roman Siebenhandl vom Gasthof Weißes Rössl verrät sein Rezept und wir zeigen, wie sie auch weiteres Obst einrösten können.

Zutaten

  • 1/8l Wasser
  • 180g Zucker
  • 300g Marillen
  • 1/2 TL Zitronensäure
  • 1kg Marillen (geviertelt)

Zubereitung

  • Marillen, Wasser und Zucker aufkochen bis die Mischung schön weich ist und püriert werden kann.
  • Abschließend mit einem halben Teelöffel Zitronensäure für eine schöne Farbe und geviertelten Marillen verfeinern und noch einmal aufkochen lassen.
  • Dann kommt der Marillenröster sofort ins Glas. Bis knapp unter den Deckel anfüllen. Die Innenseite des Deckels mit einem Marillenbrand „versiegeln“. Dieser wird dann angezündet. Deckel umdrehen, Glas verschrauben und so dunkel wie möglich lagern.
     

Tipp: Zwetschkenröster im Herbst

Zutaten: 1kg Zwetschken, 150g Zucker, 0,125l Wasser, 2 Gewürznelken, eine Zitrone, eine kleine Zimrinde. 

Zubereitung: Zucker, Zitronensaft, Zimtrinde und Gewürznelken im Wasser aufkochen. Zwetschken waschen, entkernen, halbieren und im kochenden Wasser zugedeckt weichdünsten –  solange bis sich die Schale löst und ringelt und die Zwetschken anfangen zu zerfallen. Die Gewürze entfernen und das Kompott auskühlen lassen, eventuell mit Zucker und Zitronensaft abschmecken und kalt servieren oder in Gläser abfüllen und wie Roman Siebenhandl versiegeln.