Mohnmarillenstrudel

Landgasthof Rote Säge

Zutaten für 4 Personen

  • 5 altbackene, in etwas Milch eingeweichte Briochekipferl
  • 5 Eier
  • 20 dag Butter
  • ca. 1/4 lt Milch
  • 1 Msp. Salz
  • 1 Vanilleschote
  • geriebene Zitronenschale
  • 16 dag Zucker
  • 5 gehäufte EL geriebener Waldviertler Graumohn
  • 1 KL Zimt
  • ca. 1 kg reife Wachauer Marillen (entsteint und halbiert)
  • 4 Strudelteigblätter
  • Semmelwürfel nach Bedarf

Zubereitung

  1. Milch mit Mohn und Gewürzen kurz erhitzen (Vanilleschote ausschaben) und auskühlen lassen.
  2. Butterabtrieb bereiten mit Zucker, Dotter und abwechselnd Mohn und eingeweichte Kipferl dazugeben
  3. Von Eiklar Schnee schlagen und unter die Masse mengen (ist die Masse zu weich, etwas Semmelwürfel untermengen).
  4. 1 Strudelteigblatt mit Butter einpinseln, ein weiteres drauflegen, Semmelwürfel darauf verteilen, darauf die 1/2 Mohnmasse streichen und die halbe Menge Marillen reihenweise auflegen.
  5. Strudel zusammenrollen und auf ein Backblech setzen, mit zerschlagenem Ei bestreichen.
  6. So einen zweiten Strudel bereiten.
  7. Bei 160°C im Heißluftherd backen (ohne Heißluft 180°C).
  8. Ganz fein schmeckt’s mit Marillensoße und Vanilleeis serviert.

Gasthaus Rote Säge