Geschmorte Rinderroulade mit Kräuterbandnudeln

Ein Rezept von Monika Hag, Stadtwirtshaus Hopferl.

Infos

Mittel Mittel

Zutaten

Rinderrouladen

  • 4 Rindsschnitzerl
  • 4 Scheiben Speck
  • je 150 g Selleriestreifen, Karottenstreifen und Gurkerlstreifen
  • 200 g würfelig geschnittenes Wurzelgemüse
  • ½ EL Tomatenmark
  • ¼ l Rotwein
  • 1 l Gemüsesuppe
  • etwas Butter
  • etwas Öl
  • etwas Senf
  • Salz und Pfeffer

Kräuterbandnudeln

  • 280 g Bandnudeln
  • Kräuter der Saison
  • Salz und Pfeffer

Zutaten für 4 Portionen

Merkmale

  • Rind / Kalb

Zubereitung

Rinderrouladen

  • Rinddschnitzerl klopfen, salzen, pfeffern und mit Senf bestreichen.
  • Mit Sellerie, Karotten und Gurkerlstreifen  belegen, zur Roulade einrollen und mit Spagat binden.
  • Rouladen in Öl anbraten und aus der Pfanne nehmen.
  • Im Bratenrückstand das Wurzelgemüse anrösten und das Tomatenmark mitrösten.
  • Mit dem Rotwein ablöschen und der Gemüsesuppe aufgießen.Die Rouladen einlegen und weichdünsten.
  • Rouladen rausnehmen den Saft durch ein feines Sieb seihen, mixen und kalte Butterflocken einrühren.

Kräuterbandnudeln

  • Die Bandnudeln nach Packungsanweisung kochen in Butter schwenken und mit Kräuter der Saison verfeinern.

Profi-Tipp

Bierempfehlung von unserem Bier-Partner Bierbrauerei Schrems

Schremser Märzen, 5,1%. Der perfekte Begleiter für ein Schmorgericht, nicht zu dominat aber es geht trotzdem nicht unter.

Rezept herunterladen