Rosa Brust von der Bauernente mit Maronischupfnudeln und Rotkrautsrudel

Puchegger-Wirt

Zutaten/Zubereitung

Für die Schupfnudeln:

  • 250 g gekochte, passierte Erdäpfel
  • 250 g Maronimasse
  • 1 Ei
  • 250 g doppelgriffiges Mehl
  • 1 EL Stärkemehl
  • 2 EL braune Butter
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Alles gut vermengen und zu einem glatten Teig kneten. Zu Schupfnudeln formen und in gut gesalzenem Wasser kochen.

Beim Anrichten in brauner Butter anbraten. Orangenfilets und halbierte Maroni kurz mitbraten.

Für den Strudel:

  • 1 Kopf Rotkraut fein geschnitten
  • 1 Zwiebel in feinen Streifen
  • 250ml Rotwein
  • 250ml Gemüsefond
  • Salz, Zucker, Zimt
  • Preiselbeeren
  • 150g Grieß
  • gehakte Wallnüsse
  • 1 Birne geschält und gewürfelt

Das Rotkraut mit Salz und Zucker würzen und 20 Minuten ziehen lassen.

Zwiebel in Butter glasig anschwitzen, mit dem Rotwein ablöschen. Das Kraut und den Gemüsefond hinzugeben und weichdünsten. Mit Preiselbeeren und Zimt abschmecken.

Den Grieß einrühren und einkochen. Zum Schluss die Nüsse und Birnenwürfel einrühren.

Mürbteig mit dem Nudelholz ausrollen, Rotkrautmasse einfüllen und zu einem Strudel rollen. Mit brauner Butter bestreichen und im Rohr bei 175°C goldgelb backen.

Für die Ente:

  •  2 Bauernentenbrüste geputzt und das Fett eingeschnitten
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 Zweig Rosmarin
  • Öl zum Braten    
  • Butter
  •  Marinade aus Orangensaft, Cognac und Honig

Die Entenbrüste mit Salz und Pfeffer würzen und anbraten. Die Kräuter und die Butter in die Pfanne und alles bei 160°C im Rohr rosa braten. Immer wieder die Hautseite mit der Marinade einstreichen.