Vanilletörtchen mit Biskotten & Himbeeren

Landgasthof zur Linde

Zutaten: für 14 Personen

Vanillemousse

  • 2 Dotter
  • 1 Ei
  • 1 Stück Vanilleschote
  • 250g Schlagobers
  • 2 Blätter Gelatine

Hippenmasse

  • 50g Mehl glatt 480er
  • 50g Staubzucker
  • 2 Eiklar
  • Eine Priese Zimt

Schokoladespäne

  • 100g Couvertüre

Himbeersauce

  • 250g Himbeeren  tiefgekühlt
  • 120g Kristallzucker

Zubereitung:

Biskotten nach Bedarf, zu Weihnachten kann das Törtchen statt mit Biskotten auch mit Vanillekipferl zubereitet werden.
Rum nach Bedarf
Haselnusskrokant nach Bedarf (100 g)

Vanillemousse

  1. Eigelb und Dotter über Dunst zur Rose abziehen. Die vorher eingeweichte aufgelöste Gelatine und die ausgeschabte Vanille hinzugeben.
  2. Das halbfest geschlagene Schlagobers unter die Masse heben.
  3. Kleine Formen (5 bis 6 cm Durchmesser) mit Klarsichtfolie oder  Packpapier auslegen und mit den in Rum getauchten Biskotten abwechselnd die Förmchen mit der Creme befüllen.
  4. Im Kühlschrank 

Hippenblätter

  1. Alle Zutaten Mehl, versiebter Staubzucker, flüssige Butter, eine Priese Zimt und das Eiklar zu einer glatten Masse verrühren. Auf einem gebutterten Blech die Hippenmasse hauchdünn auftragen und bei 160 Grad 8 Minuten backen. In einer Luftdichten Dose die Hippen aufbewahren.

Schokoladesplitter

Schokolade langsam schmelzen zwischen zwei Klarsichtfolien dünn ausrollen und im Tiefkühlfach frieren. Kurz vor dem servieren die Schokoladesplitter am Törtchen arrangieren.

Himbeersauce

die tiefgefrorenen oder Himbeeren mit dem Kristallzucker in der Küchenmaschine auf langsamer Stufe rühren bis sich die Himbeeren eine Marmelade Konsistenz hat.

Aufbau: 

Die Himbeersauce auf Teller verteilen,  die Mürbteigböden mit Marillenmarmelade bestreichen und die aus der Form ausgeschlagenen Törtchen darauf stellen, den Rand in Haselnusskrokant rollen und am Teller anrichten. 
Obenauf etwas mit etwas Eierlikör garnieren. Die Törtchen mit Hippenblätter und Schokoladesplitter verzieren.

zum Landgasthof zur Linde