Über den Tellerrand geschaut

Weinviertler Wollschwein am Osttiroler Henkele-Berg

Der Osttiroler Spitzenkoch Michael Karl und der Weinviertler Spitzenkoch Harald Pollak haben gemeinsam ein Wollschwein gekocht und verraten hier ihr Rezept.

Zutaten für 4 Personen

  • 8 Stück Medaillons vom Mangalica-Filet à ca. 60 g
  • 100 g Henkele (luftgetrockneter Rinderschinken), in dünne Streifen geschnitten
  • 4 Stück reife Marillen, entkernt, geviertelt
  • 1 EL Marillenchutney
  • 1 TL gerösteter Waldviertler Graumohn
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • Vogelmiere von der Gstett’n,
  • Leindotteröl, Rapsöl, Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  • Medaillons mit Salz und Pfeffer würzen, in einer Pfanne etwas Rapsöl erhitzen und die Fleischstücke an beiden Seiten scharf anbraten.
  • Auf ein Backblech umlegen. Das Rohr auf 170 °C Ober-Unterhitze vorheizen.
  • In der verwendeten Pfanne (nicht auswaschen!) den geschnittenen Henkele anbraten, die gehackte Petersilie und danach das Chutney hinzufügen und durchschwenken.
  • Die geviertelten Marillen hinzugeben. Ziehen lassen.
  • Die Medaillons ca. 6 Minuten im Rohr zartrosa braten. Rasten lassen.
  • Auf einem Teller das Marillen-Henkele-Gröstel anrichten, mit geröstetem Mohn bestreuen, die Medaillons daraufsetzen.
  • Mit Vogelmiere garnieren und mit Leindotteröl beträufeln.

Pollak's Wirtshaus - Der Retzbacherhof Gradonna