Ziegenkäse im Erdäpfel-Zucchinimantel gebraten mit rotem Rüben-Kürbiscarpaccio und marinierten Linsen

Landgasthaus Stockerwirt

Zutaten

Für den Ziegenkäse:

  • 4 Stück Ziegenfrischkäse
  • 2 mittelgroße Zucchini
  • 3 große Kartoffel
  • 2 Eier
  • Etwas Stärke zum panieren
  • Salz, Pfeffer, geriebene Muskatnuss

Für das Carpaccio:

  • Vorgekochte mittelgroße Rote Rübe
  • Kleiner Kürbis (Muskat oder Butternuss)
  • Weißer und  roter Balsamico Essig
  • Kalt gepresstes Olivenöl
  • Thymian (frisch oder getrocknet)
  • Salz und frischer Pfeffer aus der Mühle

Für den Linsensalat:

  • 100 Gramm Beluga Linsen (schwarz)
  • 100 Gramm kleine Linsen (grün grau)
  • 3 EL kalt gepresstes Olivenöl
  • Weißer Balsamico Essig
  • Kleine Knoblauchzehe
  • Salz und frischer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

den Ziegenkäse salzen und pfeffern. Um das Panieren zu erleichtern den Käse kurz ins Tiefkühlfach legen. Die gekochten Erdäpfel und die gewaschenen Zucchini nicht zu fein reiben. Überschüssige Flüssigkeit ableeren und mit Eiern, Salz, Pfeffer und etwas Maisstärke einen nicht zu weichen Teig zubereiten. Den angefrorenen Ziegenkäse mit der Masse einhüllen und in heißem Olivenöl braten.

In der Zwischenzeit die in dünne Scheiben geschnittenen roten Rüben in einem heißen Sud aus etwas Wasser, Olivenöl, rotem Balsamico, Zucker und Salz ziehen lassen bis sie bissfest sind.

Auch den Kürbis in dünne Scheiben schneiden und in einem Sud aus etwas Wasser, Olivenöl, Salz, weißem Balsamico und Thymian fertig garen.

Die schon eingeweichten Linsen (ca. 1 Stunde) getrennt in leicht gesalzenem Wasser kochen da sie verschiedene Garpunkte  haben. Danach abseihen und mit Salz, Pfeffer, Olivenöl, Balsamico Essig und Knoblauch marinieren.

Zum Schluss die Rüben mit den Kürbisscheiben  auf einem schönen Teller überlappend auflegen (durch den Garvorgang im Sud sind sie ja schon mariniert)

Den Ziegenkäse wie auf dem Foto mit Linsensalat und Carpaccio anrichten.

zum Landgasthaus Stockerwirt