Mit dem (E-)Bike durch die Bucklige Welt: Der Krumbacherhof

Umgeben von herrlicher Landschaft, kostbaren Schätzen der Buckligen Welt und unzähligen Radrouten: Am Krumbacherhof wird Genuss im wahrsten Sinn des Wortes erfahrbar!

Das Beste aus zwei Welten: Wenn die Kochleidenschaft mitten ins Biker-Herz trifft. Der Krumbacherhof ist der ideale Ausgangspunkt für Genusstouren durch die Bucklige Welt.

„Ein Urlaub ist zu kurz, um alle Radwege in der Buckligen Welt kennenzulernen“, sagt Andreas Ottner, Wirt im Krumbacherhof und selbst leidenschaftlicher Radfahrer. Egal ob Mountainbiker, Rennradfahrer oder Genussradler: In dieser Region gibt es für jeden Anspruch die passende Strecke. Vor allem seit der steigenden Begeisterung für E-Bikes ist die hügelig-schöne Bucklige Welt zu einem beliebten Ziel für Fahrradtouristen geworden. 

Radtouren & Kulinarik für jeden Geschmack

Der Krumbacherhof liegt in der Nähe des EuroVelo 9. Das ist einer von Niederösterreichs Top-Radwegen, der vom Weinviertel bis in die Wiener Alpen quer durch das Land führt. Biegt man in Aspang, in der Buckligen Welt, auf den Zöbernbach Radweg ab, erreicht man dann nach knapp 20 Kilometern den Gasthof der Familie Ottner. Nach Ankunft stellt sich natürlich die Frage der Fragen: Welches Gericht ist die ideale Stärkung, um jetzt wieder zu Kräften zu kommen?

Darauf hat Andreas Ottner eine sehr einfache Antwort: „Egal ob Hausmannskost oder ein mehrgängiges Menü: Ich versuche immer das individuell passende für jeden Gast zu finden.“ Denn genauso verschieden wie Radfahrer sind, genauso verschieden sind auch die Geschmäcker. Die Speisekarte des Krumbacherhofes lässt also keine Wünsche offen: Von traditionellen Gerichten wie Specklinsen bis hin zum fünfgängigen Menü wird alles frisch in der Küche für die Gäste zubereitet.

Mit dem E-Bike zum Genuss

Was die Hausmannskost mit den Menüs verbindet, ist die Regionalität der Zutaten: Vom Fleisch bis zum Joghurt, vom Eis bis zum Ziegenkäse – fast alles kommt aus der umliegenden Region. Davon können sich Gäste sogar selbst überzeugen, bei einer Genusstour, die der Wirt persönlich auf dem E-Bike begleitet. Bei diesen Touren können Sie ganz entspannt die Schönheit der Region kennenlernen und dabei auch noch die regionalen Produzenten besuchen, von denen der Krumbacherhof die Zutaten bezieht. „Wir fahren dabei von Hof zu Hof, wo es immer spannende Einblicke gibt – und einige Landwirte bieten auch Verkostungen an“, schwärmt Ottner von den Genusstouren. So schön können Radfahren, Regionalität und Genuss zusammenspielen. 

Auf der Website des Krumbacherhofes können online schon im voraus verschiedene Touren geplant und heruntergeladen werden, Andreas Ottner berät aber gern auch jeden Gast persönlich und geht auf die individuellen Wünsche und Vorlieben ein – sowohl beim Radfahren als auch bei der Kulinarik: „Wir probieren, dass wir für jeden Gast das Richtige finden und das Richtige machen – und ich glaube, das machen wir ganz gut.“

Hier geht's zu den Kontaktdaten und Öffnungszeiten!