Wir schaffen das: Küchentag 9

Christoph Puchegger vom Puchegger-Wirt serviert eine leichte Bärlauchcremesuppe mit gebackenem Topfen.

Weil wir Bärlauch so lieben, teilt Christoph Puchegger vom Puchegger-Wirt ein weiteres Rezept mit uns. Heute gibt es in der #WirSchaffenDasKüche eine leichte Bärlauchcremesuppe mit gebackenem Topfen.

Bärlauch ist eines der ersten und beliebtesten Frühlingsgemüse. Er gehört zur selben Pflanzengattung wie Schnittlauch, Zwiebel und Knoblauch. Beim Aneinanderreiben der Blätter wird ein feiner Knoblauchduft verströmt. So können wir ihn beim Sammeln in den Wäldern vom ähnlich aussehenden, aber giftigen Maiglöckchen leicht unterscheiden.

Rezept:

Wir starten mit dem Topfen. Dieser wird mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Zitronenabrieb gewürzt und mit nassen Händen zu kleinen Kügelchen geformt. Die Bällchen kommen dann in den Gefrierschrank bis sie fest sind.

Zwischenzeitlich wird die Bärlauchcremesuppe zubereitet. Öl erhitzen, die in grobe Würfel geschnittenen Zwiebel und den Knoblauch farblos anschwitzen und abschließend mit Weißwein ablöschen. Ist der Alkohol verkocht, mit Brühe (Gemüse, Huhn oder Rind) aufgießen und die Zwiebel kochen bis sie weich sind.

Je nach Geschmack werden in der Zwischenzeit 2–3 Handvoll Bärlauch in gut gesalzenem, kochendem Wasser blanchiert. Um zu verhindern, dass beim Abschrecken die schöne grüne Farbe vom Bärlauch verloren geht, empfiehlt der Profi nur wirklich sehr kaltes Wasser zu verwenden.

Danach kann die Suppe auch schon verfeinert werden. Wir geben Obers (alternativ für Veganer: Mandelmilch) hinzu und würzen mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und -abrieb. Christoph Puchegger empfiehlt, die Suppe vorzupürieren. Dann folgt der ausgedrückte und klein geschnittene Bärlauch und wird ebenfalls mitpüriert.

Frisch aus dem Tiefkühler lassen sich die Topfenbällchen schnell und einfach panieren. Die Geheimzutat von Christoph Puchegger sind hier Pankobrösel, die die Panier extra knusprig machen. Natürlich schmecken auch klassische Brösel oder was gerade zur Hand ist. Grundsätzlich gilt jedoch, je gröber, desto knuspriger.

Für Auge und Gaumen die Bärlauchcremesuppe nochmals mit dem Pürierstab aufschäumen und mit den goldgelb frittierten Topfenbällchen und etwas Bärlauch anrichten. Gutes Gelingen!

Zutaten:

Gebackener Topfen:

  • 2 EL Topfen
  • Salz, Pfeffer
  • Bio-Zitrone
  • Mehl
  • Ei
  • Brösel (besser Pankobrösel)
  • Öl

Bärlauchcremesuppe:

  • 2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Schuss Weißwein
  • 250ml Obers (oder für Veganer Mandelmilch)
  • 1 EL Suppe (Rind, Huhn oder Gemüse)
  • Frischer Bärlauch
  • Salz, Pfeffer
  • Bio-Zitrone