Landgasthof Hinterleithner, © Niederösterreich Werbung/David Schreiber

Mit den Chefs kochen

Wenn Profis kochen, können die Gäste viel lernen – egal ob beim Zusehen am Chef’s Table oder im Kochkurs unter Gleichgesinnten.

Wer sich ein Gourmet-Menü gönnt, bekommt nur selten mit, was in der Küche passiert. Das ändern die Chef’s Tables der niederösterreichischen Wirtshäuser sowie das umfangreiche Angebot an Kochkursen.

Die Wirtshäuser Niederösterreichs bieten nicht nur ausgezeichnete Küche sondern öffnen ihre Küchen gelegentlich für kulinarisch Neugierige: Am Chef’s Table kochen die Küchenchefs höchstpersönliche für eine kleine Anzahl an Gästen, bei Kochkursen in der Profiküche können die Teilnehmer unter Anleitung der Profis eigene Erfahrungen sammeln. Ein Blick auf die kulinarischen Exklusivangebote der niederösterreichischen Wirtshauskultur.

Mörwald „ZUR TRAUBE“

Kochen mit Sterneköchen: Seit über 25 Jahren gibt Toni Mörwald sein Wissen in Kochkursen weiter, inzwischen zählt die Kochschule Toni M. in Feuersbrunn mehr als 25.000 Absolventen. Dabei teilt er Rezepte für die Zubereitung von Gourmetgerichten und gibt den Gästen kleine Tipps für angenehme Atmosphäre und ein insgesamt gelungenes Gourmet-Event.

Triad 

Im Triad in Krumbach – von Gault Millau mit drei Hauben ausgezeichnet – wird mit Produkten aus der Region und dem eigenen Kräuter- und Gemüsegarten gekocht. In den Kochkursen und Chef's Tables teilt Wirt und Chefkoch Uwe Machreich sein Wissen aus vielen Jahren Gourmetküche. Neben dem Erfahrungsschatz erhalten die Gäste auch eine Triad-Kochschürze als Souvenir.

Pollaks Wirtshaus – Der Retzbacherhof

Als Koch- und Weinschule verstehen sich die Kurse in Pollak’s Wirtshaus in Unterretzbach. Gemeinsam mit Küchenchef Harald Pollak wird je nach Saison ein Thema bekocht, dazu darf natürlich die passende Wein- und Getränkebegleitung nicht fehlen. Bei den Kursen bekommen die Gäste Kochtipps vom Profi und Wissenswertes zu den verwendeten Zutaten.

Gasthaus Weiler

Das mehrfach ausgezeichnete Gasthaus Weiler in Laa an der Thaya bietet bodenständige Wirtshausklassiker auf höchstem Niveau. In Kochkursen zu unterschiedlichen Schwerpunkten können Gäste gemeinsam mit Küchenchef Martin Weiler die Rezepte nachkochen. Bonus: Speziell für Männer hat sich der Küchenchef besondere Schmankerl ausgedacht.

Genusswirtshaus Bittermann

Im Genusswirtshaus Bittermann in Göttlesbrunn ist das ganze Jahr Grillsaison. In seiner Carnuntum Grillschule bietet der Grillweltmeister Adi Bittermann Kurse zu unterschiedlichen Themen an. Vom Steak über Meeresfrüchte und Fisch bis zum Grillen auf der Feuerplatte können sich die Teilnehmer beim Grillexperten ins Grillen vertiefen.

Gasthof Pillgrab

Mostviertler Spezialitäten selbst kochen oder einfach dem Profi dabei zusehen – das geht im Gasthof Pillgrab in St. Valentin. In rund sechsstündigen Kochkursen lernen die Gäste bei Wolfgang Pillgrab, ein vier- oder fünfgängiges Gourmetmenü selbst zuzubereiten. Oder sie machen es sich am Chef’s Table gemütlich und sehen dem Profikoch bei der Arbeit zu.

Mohnwirt Neuwiesinger 

Mohn ist so viel mehr als Nachspeise – das beweist nicht nur die Speisekarte beim Mohnwirt Neuwiesinger, sondern wird bei den Kochkursen praxisnah weitergegeben. Dabei steht der Waldviertler Graumohn im Zentrum und der wird gemeinsam mit Wirtin Rosemarie Neuwiesinger zum Beispiel in Mohngrießnockerl, Mohnknödel und natürlich in den Waldviertler Klassiker, die Mohnzelten, verwandelt.

Zur Post

Das Restaurant Zur Post am Melker Hauptplatz steht für hochwertige Produkte und die Liebe zur Wachau. Das bekommen die Gäste nicht nur serviert, sondern in Kochkursen auch beigebracht. Küchenchef und Wirt Johannes Ebner führt bei einem Glas Wein durch die Kreation eines fünfgängigen Menüs, das die Gäste nach rund fünf Stunden Arbeitszeit gemeinsam genießen.

Ein Chef’s Table in zwei Wirtshäusern:
Alexeander & Landgasthof Haslauerhof

Kochkunst zum Bestaunen: Am Chef’s Table im Alexander in Gallbrunn oder beim Landgasthof Haslauerhof in Haslau an der Donau wird den Gästen ein kulinarischer Augenschmaus serviert. Im Alexander wird mittwochs und donnerstags ein fünfgängiges Menü vor den Augen der Gäste zubereitet, im Haslauerhof kocht Roland Lukesch am Holzofen und lässt die Gäste dabei zusehen.