Gerösteter Hokkaido-Kürbis, Salbeipesto, Schafkäse

Ein Rezept von Samuel Pope, Schlosskeller Bockfließ.

Infos

Herbstgericht

Mittel Mittel

Zutaten

  • Mittelgroßer Hokkaido Kürbis
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 50 g Salbei
  • 150 ml Rapsöl
  • 50 g Walnüsse
  • ½ Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • Schafkäse
  • Rucola
  • Mittelgroßer Butternusskürbis
  • 500 ml Milch
  • 200 g Wasser
  • 180 ml Weißweinessig
  • 80 g Zucker
  • ½ TL Senfkörner
  • Lorbeerblatt
  • 4 Stk. Wacholder
  • 6 Stk. Schwarzer Pfefferkörner

 

Zutaten für 4 Portionen

Merkmale

  • Vegetarisch

Zubereitung

Kürbispüree

  • Butternusskürbis schälen, die Kerne entfernen und in Würfel schneiden.
  • Den Kürbis in Milch köcheln bis er weich ist.
  • Danach fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Pesto

  • Walnüsse, Salbei, ½ Knoblauchzehe, 150 ml Rapsöl, Saft einer 1/2 Zitrone, Salz, Pfeffer und Rapsöl in einem Mixer zu einem groben Pesto mixen.

Hokkaido

  • Backrohr auf 160° C erhitzen.
  • Hokkaido Kürbis waschen, in 12 Spalten schneiden und die Kerne entfernen.
  • In einer vorgeheizter Pfanne den Kürbis von beiden Seiten goldbraun anbraten.
  • Danach auf ein Backblech legen, und mit Rosmarin, Knoblauch, Salz, Pfeffer und Rapsöl verfeinern.
  • Im Backrohr für ca. 15 Minuten backen.

Eingelegter Butternusskürbis

  • Wasser, Weißweinessig, Zucker, Senfkörner, Lorbeer, Wacholder und Pfefferkörner aufkochen.
  • Den Butternusskürbis in Würfel schneiden und dazugeben bis der Kürbis bissfest ist.

Schafkäse in kleine Würfel schneiden und je nach Lust und Geschmack über den gerösteten Hokkaido geben.

Profi-Tipp

Unsere Weinempfehlung zum Gericht: 

Bernadette Hellmer empfiehlt einen klassischen Weinviertel DAC. 

Rezept herunterladen