Vom Genussmoment auf den Genussurlaub verlängern

So manchen kostbaren Moment muss man erst erradeln, erkochen und und ... genau, erleben!. Dann wird ein Genussurlaub draus – in den gemütlichsten Betten und Wirtshäusern Niederösterreichs.

Was wäre das schön! Nach dem langen Radeln, weiten Wandern, gemeinsamen Kochen und natürlich vielem Essen erholsam zu Schlummern. Natürlich bequem und selbstverständlich in besonderem Ambiente – direkt vor Ort, bei den Wirtsleuten der Niederösterreichischen Wirtshauskultur.

Mund auf, Augen zu

So könnte es jeden Tag sein? Kein Problem, der Genussurlaub wird verlängert, Leib und Seele werden verwöhnt und kommen zwischen Kulinarik, Kultur und Natur in den roo’n Lodges zur Ruhe. Hin und weg von unserer Idee? Dann folgen Sie uns ins Fluss-, Wolken- oder Wiener Alpen Bett.

Ein sicher schon bekannter Tipp für Feinschmecker und Feinschläfer sind Niederösterreichs Wirtshauskultur-Gastgeber mit Genießerzimmer und dem Extra an Service, Regionalität und Gastlichkeit. Neu sind die Genießerzimmer Print@Home Gutscheine, eine perfekte Geschenkidee, einlösbar bei rund 100 Gastgebern in ganz Niederösterreich. Am besten gleich in Verbindung mit einem der zahlreichen Erlebnispackages.

Tour de Wiener Alpen

Wir bringen Schwung in Ihren Wirtshausbesuch: Beim Wir(te) radeln oder mit dem E-Bike auf dem Weg vom Buckl zum Berg. Die 135 Kilometer lange Tour mit Genuss- und Elektroantrieb startet beim Krumbacherhof und erstreckt sich von der Buckligen Welt bis zum Schneeberg Massiv samt lukullischem Innehalten in erlesenen Top-Wirtshäusern – wie dem Wirtshaus Grüner Baum oder Alpen-Aktiv Landgasthof „Zur Schubertlinde“.

Waldviertler Häferlgucker

Wen es weiter in den Norden zieht, der begibt sich immer der Nase nach ins Mohndorf Armschlag zum Mohnwirt Neuwiesinger. Dort duftet es schon köstlich nach den frisch gebackenen Mohnzelten von Mohnwirtin Rosemarie. Probieren unbedingt erlaubt, aber ihre Küchengeheimnisse verrät sie nur neugierigen „Waldviertler Häferlguckern“.

Mut kommt von M wie Mostviertel!

Im Mostviertel heißt es ebenfalls raus aus der Komfortzone und rein in die Küche, denn aller guten Dinge sind …genau! Die drei Küchenchefs Hubert Kalteis, Stefan Hueber und Erich Mayrhofer übertreffen sich an drei Tagen selbst. Flankiert und arrangiert von und mit 9 auserwählten Hobbyköchen starten sie gemeinsam die Mostviertler Feldversuche. Was gekocht wird? Das bleibt bis kurz vor Veranstaltungsbeginn ein Geheimnis. Dieses wird abends in 6 Gängen zusammen mit den Küchenprofis, den Gästen und gerne auch Begleitpersonen erschmeckt und genossen. So viel sei aber schon verraten, auch Mike Nährer und Andreas Plappert wagen den Mostviertler Feldversuch – wenn auch getrennt von einander. Mike Nährer kocht im Naturpark Ötscher-Tormäuer und Andreas Plappert im Schloss Rothschild mit Produkten aus der jeweiligen Region.